Kolping Hollage - Logo

Hilfsnavigation

Schriftgröße

KKC-Showtanzgruppen

Zurzeit gibt es in der Kolpingsfamilie Hollage ein Funkenmariechen, ein Kinderfunkenmariechen und fünf Tanzgruppen. Die Gruppen bestehen aus 9 bis 10 Mädchen bzw. jungen Damen im Alter von 6 bis 20 Jahren. Schwungvolle Gardetänze und moderne Showtänze gehören zum Repertoire der Gruppen.

Training
Um einen tollen Showtanz bzw. Gardetanz einzustudieren, benötigen die KKC-Tanzgruppen viel Platz. Diesen Übungsraum stellen ihnen die Kindergärten St. Johannes, St. Stephanus  und der Andreaskindergarten zur Verfügung. Auch das Phillip-Neri-Haus wird für Trainingseinheiten genutzt. Trainiert wird vor den verschiedenen öffentlichen oder privaten Auftritten im ganzen Jahr, aber die Haupttrainingszeit mit intensiven wöchentlichen Trainingseinheiten findet in der Zeit nach den Sommerferien bis zur Karnevalssession statt.

Kostüme
Ein gut einstudierter Tanz ist aber noch nicht alles, was eine Tanzgruppe ausmacht. Einen großen Teil der optischen Wirkung auf der Bühne verdanken die Tänzerinnen den tollen Kostümen, die KKC-Ehrenpräsident Alois Menkhaus zu jeder Karnevalssession zuverlässig und mit viel Einsatz und Begeisterung für sie näht. Ohne seine Ideen und seine hervorragenden Nähkünste würden die Tanzgruppen nicht so eine glänzende Wirkung erzielen. Er hat immer ein Auge dafür, wie ein Tanz durch ein passendes Kostüm aus dem richtigen Stoff mit Pailletten oder anderen Extras auf der Bühne richtig zur Geltung kommt.

Auftritte

Die  Hollager Tanzgruppen zeigen ihre Tänze natürlich auf allen Sitzungen des Kolping-Karneval-Clubs. Beim Kinderkarneval, der Nachmittagsgala und dem Kostümfest gehören sie zu den festen Programmpunkten. Am Rosenmontag dürfen natürlich auch keine Auftritte fehlen, daher besuchen sie das Seniorenheim bzw. das Betreute Wohnen in Hollage, die Seniorenheime in Bramsche und Neuenkirchen, sowie den Kinderkarneval in Achmer.

Für das Funkenmariechen bzw. Kinderfunkenmariechen ist der Rosenmontag auch ein auftrittsreicher Tag. Es tanzt bei der  Schlüsselübergabe im Rathaus und besucht die Kindergärten, Schulen und Seniorenheime in Hollage. Über das Jahr verteilt gibt es so manche Auftritte auf offiziellen oder privaten Veranstaltungen, wie z. B. auf Geburtstags-, Hochzeits- oder Vereinsfeiern, bei den Tanzfestivals in der Gemeinde Wallenhorst oder während des Hollager Pfarrfestes.

Kann man die KKC-Tanzgruppen buchen?
Da die Mädchen der KKC-Tanzgruppen sich immer über neue Auftritte freuen, können die Gruppen über die Opens window for sending emailE-Mail-Adresse der Kolpingsfamilie Hollage angefragt werden. Die Mails werden dann entsprechend an die verschiedenen Trainerinnen weitergeleitet.

Wie alles begann...

Im Jahr 1977 rief Alois Menkhaus, der damalige Präsident des Kolping-Karneval-Clubs, die erste Tanzgruppe ins Leben. Die ersten Tänze waren ein Gardetanz und ein Showtanz nach dem Lied "Paloma blanca". Die sechs Mädchen der ersten Tanzgruppe waren Marga Hartong geb. Albers, Jutta Albers geb. Kirchner, Renate Hörnschemeyer geb. Pott, Doris Goldkamp geb. Kirchner, Annette Riepe geb. Witte und Anne Kettelmann geb. Helmich. Sie begeisterten die Narren auf der Galasitzung des KKC im Saal Barlag in ihren noch verhältnismässig einfachen, aber phantasievollen Kostümen, die von Alois Menkhaus genäht wurden. Mit den Jahren füllte sich der Keller des gelernten Schneiders mit immer aufwendigeren, ausgefallenen und farbenprächtigen Kostümen.

Nach der ersten Tanzgruppe bildeten sich die ersten Kindertanzgruppen im Jahr 1987. Die fünf- bis siebenjährigen Kinder sind mit Begeisterung dabei und bleiben über Jahre dem Tanz treu. So ist immer für Nachwuchs bei den KKC-Tanzgruppen gesorgt. Viele der heutigen Tanzgruppenleiterinnen haben bereits in einer Kindertanzgruppe ihr Tanzbein geschwungen.

Voller Stolz blickt der KKC auf zur Zeit fünf Tanzgruppen und zwei Funkenmariechen, die nicht nur in der Karnevalszeit sondern auch bei anderen Veranstaltungen weit über die Grenzen von Hollage hinaus Freude und Frohsinn verbreiten.