Kolping Hollage - Logo

Hilfsnavigation

Schriftgröße

Über 10.000 Euro für den guten Zweck

Einige Mitglieder des geehrten Familienkreises mit den stellvertretenden Vorsitzenden Christian Speer (links) und Julian Schwegmann (rechts).

Einige Mitglieder des geehrten Familienkreises mit den stellvertretenden Vorsitzenden Christian Speer (links) und Julian Schwegmann (rechts).

Kurz und kurzweilig gestaltete sich die Mitgliederversammlung der Kolpingsfamilie Hollage am Freitag (8. März) im Heimathaus Hollager Hof.

Einer der Veranstaltungshöhepunkt des vergangenen Jahres sei die Ausrichtung der Diözesanversammlung des Kolpingwerks Osnabrück in Hollage gewesen, die bei den gut 200 Delegierten und weiteren Gästen sehr positiv angekommen sei, sagte Julian Schwegmann, stellvertretender Vorsitzender. Er dankte allen aktiv beteiligten Mitgliedern für ihren großartigen Einsatz, während Kurt Flegel die dreitägige Versammlung nochmals in einer multimedialen Bildershow Revue passieren ließ. Ebenfalls positiv sei die Entwicklung der Mitgliederzahl der Kolpingsfamilie Hollage. Diese liege aktuell bei 830.

Im Finanzbericht erläuterte Simone Pott, dass die Kolpingsfamilie Hollage im Jahr 2018 erneut wieder einige Spenden für wohltätige Zwecke tätigen konnte. Es seien insgesamt 7.885 Euro gespendet worden. Unter anderem für das Patenkind der Kolpingsfamilie in Äthiopien, Hilfsprojekte der Caritas Osnabrück, die Gehörlosenschule in Tansania, an der Kristin Kohlbrecher ihren Freiwilligendienst absolviert hatte, den Christlichen Schulverein Schirgiswalde, das Deutsche Rote Kreuz Wallenhorst und das Kinderhilfswerk terre des hommes. Hinzu kommen noch gut 2.300 Euro, die seitens der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kanaltriathlons direkt an terre des hommes gespendet wurden.

Eine Ehrung auf der Mitgliederversammlung erfuhr der Familienkreis von Norbert Unverfehrt, der in diesem Jahr sein 40. Jubiläum feiert. Als Anerkennung für ihre aktive Beteiligung am Vereinsleben überreichte Christian Speer, stellvertretender Vorsitzender, den Mitgliedern des Familienkreises einen Essensgutschein.

Zum Abschluss der Versammlung blickte Präses Rainer Hatke auf die aktuellen Krisen in der Welt, insbesondere die in der Kirche. Im Geiste Adolph Kolpings könne man aber zuversichtlich nach vorne schauen, so Hatke, der sich erfreut über das vielfältige und ausgeglichene Programm der Hollager Kolpingsfamilie zeigte.