Kolping Hollage - Logo

Hilfsnavigation

Schriftgröße

Beste Stimmung im Hollager Wiesnzelt

Gut gelaunt feierten am Freitag und Samstag (25./26. Oktober) wieder tausende Freunde der bayrischen Lebensart das Hollager Oktoberfest. Friedlich, fröhlich und generationsübergreifend. Das ehrenamtliche Organisationsteam der Kolpingsfamilie hatte mit seinen Partnern – der Münchner Paulaner Brauerei und der Otto Kühling GmbH aus Vechta als Zeltbetreiber – dabei wieder für einige positive Überraschungen gesorgt.

Empfangen wurden die fast ausnahmslos stilecht und stilvoll in Dirndl und Lederhosen gekleideten Gäste bereits im neu gestalteten Eingangsbereich mit einer Collage aus Münchner Sehenswürdigkeiten am Zeltgiebel. Nach dem ersten Schritt in die Festhalle ging bei vielen der Blick erneut nach oben – in Richtung der erstmals aufgebauten Doppelstockempore, die zum Feiern in drei Meter Höhe einlud. Sehr positiv aufgenommen wurden auch der nunmehr überdachte und an die Seite des Zeltes verlegte Gastronomiebereich sowie die zusätzliche Garderobe.

Die Festgemeinde kam wie schon in den vergangenen Jahren nicht nur aus der Region. Von Füssen bis Kiel liegt inzwischen das Einzugsgebiet des Hollager Oktoberfestes. Und dieses Jahr auch sehr weit darüber hinaus: Gäste aus Hong Kong und China feierten mit ihren deutschen Kolleginnen und Kollegen in den Wiesnboxen des Hollager Zeltes. Diese sowie die neue Empore nutzen ebenfalls wieder viele kleinere und mittelständische Unternehmen aus der Region, um mit ihren Mitarbeitern, Geschäftspartnern oder Kunden gemeinsam zu feiern. Auch Veranstaltungsprofis aus Osnabrück übergaben ihre eigenen Locations vertrauensvoll in die Hände ihrer Mitarbeiter, um selbst das Wiesnzelt in Hollage aufzusuchen. Mit Worten wie „Wahnsinn“ und „beeindruckend“ zollten sie dem Kolping-Team ihren Respekt.

Auf der Bühne sorgte nach zweijähriger Abstinenz wieder die Münchner Band 089 für beste Stimmung beim Partyvolk, das an den Bierzelttischen und auf der Tanzfläche kräftig mitfeierte. Quasi sechs Stunden am Stück ohne nennenswerte Pausen rockten Sängerin Sylvie und ihre Männer das Fest. Einziger Wehmutstropfen am Samstagabend: Ein Teil der Tanzfläche musste sicherheitshalber gesperrt werden. Am Freitag hatten die Gäste anscheinend so kräftig gefeiert, dass sich die Balken bogen – und zwar die des Zeltbodens.

Nach dem Fest ist vor dem Fest: Die Kolpingsfamilie Hollage bittet die Gäste um ihr Feedback zur Veranstaltung. Das Gästebuch ist geöffnet. Das Hollager Oktoberfest 2020 findet am 30./31. Oktober statt – dann bereits zum 20. Mal.

Dankeschön

Die Kolpingsfamilie Hollage bedankt sich bei allen Gästen, die fröhlich und friedlich mitgefeiert haben, bei 089, bei der Otto Kühling GmbH, bei der Paulaner Brauerei München, beim Malteser Hilfsdienst Wallenhorst, bei der SIWA Sicherheits- und Wachdienst GmbH sowie bei Road Sound, Volker Holtmeyer und Thorsten Büscher für die Veranstaltungstechnik. Des Weiteren geht ein herzliches Dankeschön an die Gemeinde Wallenhorst, Wasserversorgung Wallenhorst, EDEKA Hollage, Busunternehmen Hörnschemeyer, Pizza 2040, Vogelsang Satz + Druck, Bauzentrum Butke, die Feuerwehr Wallenhorst, Restemeyer GmbH Westerkappeln, Lohnunternehmen Balgenort & Lingemann, ABC Neonwerbung, die Nachbarn des Festzeltes, die Vertreter der Presse und natürlich an alle, die hier versehentlich vergessen wurden.

Fotos

Da Bilder mehr sagen als tausend Worte, haben wir wie immer eine kleine Bildergalerie vom Fest zusammengestellt.

Fundsachen vom Oktoberfest

Alle Fundsachen vom Hollager Oktoberfest werden an das Fundbüro der Gemeinde Wallenhorst weitergegeben. Wer also seit dem Oktoberfest etwas vermisst, kann sich an die Gemeinde Wallenhorst, Rathausallee 1, 49134 Wallenhorst, Telefon 05407 888-0, wenden. Infos online: www.wallenhorst.de.

Linktipps

Paulaner-Brauereizur Internetseite
089 – Die Party- und Wiesnband aus Münchenzur Internetseite
Otto Kühling GmbHzur Internetseite
Bairisches Wörterbuchzur Internetseite